ProCycle - Integrierte Unterstützung des Prozesslebenszyklus

B. Weber, W. Wild, M. Reichert and P. Dadam

KI Journal 12(4 / 2007):9–15, 2007.

Abstract. Aufgrund häufiger Änderungen in ihrem Geschäftsumfeld müssen Unternehmen in der Lage sein, ihre Geschäftsprozesse und die sie unterstützenden Informationssysteme (IS) rasch und flexibel anzupassen. In jüngerer Vergangenheit ist eine neue Generation von IS entstanden, die eine umfassende IT-Unterstützung für Prozesse zum Ziel haben. Diese Systeme haben sich jedoch in der Praxis oftmals als zu starr erwiesen. Um wirklich breit einsetzbar zu sein, muss es auch möglich sein, in Ausnahmefällen flexibel vom definierten Prozess abzuweichen sowie Prozessimplementierungen rasch an sich ändernde Rahmenbedingungen, wie beispielsweise neue gesetzliche Anforderungen, anzupassen. Das prozessorientierte IS sollte den Benutzer im Änderungsfall durch die Wiederverwendung von Änderungen unterstützen sowie den Prozessverantwortlichen bei der Ableitung von verbesserten Prozessmodellen helfen. Dieser Beitrag stellt mit ProCycle einen implementierten Ansatz vor, der all diese Funktionalitäten bietet und der aus der Integration adaptiver Prozess-Management-Technologie mit Techniken des Case-Based Reasoning hervorgegangen ist. Ziel ist es, den kompletten Prozesslebenszyklus in integrierter Form zu unterstützen.

BibTex   
 

More publications by
Barbara Weber